Liebe Mitbürgerinnen,

liebe Mitbürger,

 

am Dienstag, 02. Juli um 19:00 Uhr findet, wie bereits mitgeteilt, im Rathaus – Sitzungssaal, die konstituierende  Sitzung des Gemeinderates statt. Zunächst erfolgt die Verpflichtung der neuen Ratsmitglieder. Im Mittelpunkt der Sitzung steht die Ernennung – Einführung und Vereidigung des neuen Ortsbürgermeisters Andrè Stötzer sowie der noch zu wählenden Beigeordneten.

 Meine offizielle Verabschiedung als Ortsbürgermeister  ist nach den Sommerferien im Bürgerhaus geplant.

 Über Ihre Teilnahme würde ich mich freuen.

Geänderter Termin Sprechstunde Ortsbürgermeister

Die erste Sprechstunde von Andrè Stötzer ist am

Freitag, 05. Juli 2019 17:00 – 19:00 Uhr

 

Seniorentreffen

Zur Halbtagesfahrt am

Mittwoch, den 10. Juli 2019

laden wir unsere Bürgerinnen und Bürger ab 65 Jahre herzlich ein.

 Die 2. Habtagesfahrt führt die Senioren zum Adler-Modemarkt in Haibach bei Aschaffenburg.

Es erwartet uns eine Modenschau mit Kaffee und Kuchen.

Es besteht die Möglichkeit mit 25%

Rabatt einzukaufen.

Jeder Reisegast erhält eine nette Überraschung. Abschluss in Heimatnähe.

 Abfahrt um 12 Uhr vom Burgweg aus. Anmeldung bitte bei Walter Lotz, Bergstraße 3, Tel.: 68 46

 Unser Miehlener Dorfladen

Am 01. Juli 2019 feiert „Unser Miehlener Dorfladen“ sein 4-jähriges Bestehen.

 Wir möchten uns bei allen Kunden, den ehrenamtlichen Helfern und unseren Mitarbeiterinnen bedanken.

 Wir wünschen dem Dorfladen auch für das kommende Jahr viel Erfolg und viele zufriedene Kunden!

 Motto für alle Miehlener: Einkaufen, wo ich zu Hause bin!

Beflaggung

Im Monat Juli wird am Rathaus geflaggt, und zwar am 20. Juli – Jahrestag des Aufstands gegen Unrecht und Tyrannei des Nationalsozialismus im Jahre 1944.

 „ÄRA PEITER GEHT ZU ENDE – ALLES HAT SEINE ZEIT“

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am Dienstag, 02. Juli endet nach 25 Jahren meine Amtszeit als Bürgermeister der Gemeinde Miehlen.

Interessante, spannende und erfolgreiche Jahre liegen hinter mir und uns allen.
25 Jahre durfte ich Bürgermeister von Miehlen sein – und ich war es sehr gerne.

Gemeinsam haben wir viel für unsere Gemeinde und ihre Bürger erreicht. Ich bin dankbar, dass ich so lange Zeit die Gelegenheit hatte, meine Heimatgemeinde in erster Reihe mitzugestalten. Auf die sichtbaren Ergebnisse können wir aus meiner Sicht gemeinsam zu Recht stolz sein.

Was ich meinem Nachfolger und dem Gemeinderat hinterlasse ist „nah dran an paradiesischen Zuständen“. Schuldenfrei, trotz erheblicher Investitionen eine Rücklage von über 3 Millionen Euro, eine gut ausgestattete liebenswerte Gemeinde auf dessen Lebensqualität man stolz sein kann, attraktive Wohn- und Arbeitsbedingungen, ein neu erschlossenes Wohngebiet mit 50 Bauplätzen, ein Gewerbe- und Industriegebiet mit rund 500 Arbeitsplätzen, eine hervorragende Vereinsarbeit mit stimmungsvollen Festen. Und die lang ersehnte Umgehungsstraße ist im Bau.

Am 02. Juli werde ich das letzte Mal in der Funktion als Bürgermeister das Rathaus betreten und meinen Nachfolger Andrè Stötzer in das Amt einführen. Meinem Nachfolger wünsche ich viel Energie, Engagement, aber auch Geduld, Sachverstand und Kreativität, denn neue Ideen und Wege sind stets gefragt. Ich für meinen Teil kann sagen, Miehlen und seine Einwohner sind es wert, sich mit ganzem Herzen für sie einzusetzen.

Viele Gedanken haben mich in den vergangenen Wochen und Tagen beschäftigt. Das ist wohl ganz selbstverständlich. Schließlich geht ein zumindest für mich wichtiger Lebensabschnitt zu Ende – die aktive und engagierte Teilnahme an der Gestaltung der Kommunalpolitik in Miehlen seit 40 Jahren. Davon 6 Jahre als 1. Beigeordneter und    25 Jahre als Bürgermeister. Da kommt man nicht umhin, zurückzuschauen. Und es stellen sich viele Erinnerungen ein – gute und auch weniger gute.

Einige Eckpunkte meiner Amtszeit möchte ich hier kurz aufzeigen:

-       Erster direkt gewählter Bürgermeister der Gemeinde Miehlen (Juni 1994)

-       Schwierige Anfangsjahre

-       Neubaugebiete – Im Ehrlich – Alter Bahnhof und jetzt Am Bettendorfer Weg

-       Abrundungssatzungen für Hainauer Straße – Langgasse und Burgweg

-       Neubau Bürgerhaus mit Spiel- und Aktionsflächen (2003)

-       Eröffnung vom Jugendzentrum mit betreuter Jugendarbeit

-       Bürgersteigausbau von der Ortslage bis zum Sportplatz

-       Verlegung der Firma MPS ins Industriegebiet  - so konnte das

-       Feuerwehrgerätehaus und der Kindergarten erweitert werden.

-       Verlängerung der Bahnhofstraße bis zur Mühlbach-Schule

-       Radweg nach Nastätten

-       Dorferneuerung in der „alten“ Ortslage

-       Flurbereinigung mit Erwerb der Flächen für die Umgehungsstraße

-       Spatenstich für die lang ersehnte Umgehungsstraße (Oktober 2015)

-       Dorfladen ab Juli 2015

-       Bücherei

-       Neubau Stadthalle

-       Ansiedlung neuer Betriebe im Gewerbe- und Industriegebiet

-       Sicherstellung der hausärztlichen Versorgung in Miehlen durch die Initiative zur Gründung des Medizinischen Versorgungszentrum „Mühlbachtal“ (MVZ)

-       und – und – und…. 

Man überlegt, was gut und richtig war und Bestand haben wird. Und man sinniert darüber, was vielleicht falsch gelaufen ist und wie man es hätte besser machen können.

Für mich bleibt festzustellen: Ich war sehr gerne und mit Leib und Seele Bürgermeister meiner liebens- und lebenswerten Heimatgemeinde.

Bleibt mir heute Dank zu sagen:

-       den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Gemeinde von 1994 bis heute

-       den Beigeordneten, den Mitgliedern des Gemeinderates und der Ausschüsse die mich im Laufe der 25 Jahre begleitet und unterstützt haben

-       den Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde, die mir über fünf Wahlperioden das Vertrauen geschenkt haben

-       den Vereinen, die ausgezeichnete ehrenamtliche Arbeit und gute Jugendarbeit leisten

-       den Hilfseinrichtungen die sich in unserer Gemeinde dem Gemeinwohl verschrieben haben - speziell unserer Feuerwehr sowie dem DRK und VdK

-       den Firmen und Unternehmen, die in unserer Gemeinde ansässig sind und einer Vielzahl von Menschen einen Arbeitsplatz und somit gesichertes Einkommen bieten

-       den Mitbürgern die sich in der Seniorenarbeit engagieren

-       den Ärzten die für uns im MVZ über das Rentenalter hinaus die hausärztliche Versorgung sicherstellen

-       den Bürgermeister-Kolleginnen und Kollegen für das vertrauensvolle Miteinander

-       den Verbandsbürgermeistern und den Mitarbeitern der Verwaltung für die Unterstützung

-       den Landräten – dem Regierungspräsident – den Staatsekretären und Ministern und dem Ministerpräsidenten für die vertrauensvolle Zusammenarbeit u n d

-       insbesondere meiner Ehefrau und meiner Familie, die meine kommunalpolitische Arbeit immer unterstützt und mitgetragen haben

Dankbar erinnere ich mich an die vielen Feste, Jubiläen und Veranstaltungen unserer Vereine bei denen ich immer sehr gerne zu Gast war.
Und die zahlreichen (humorvollen) Grußworte zu Hochzeitsjubiläen und

Bauplatz – Hainauer Straße
Flur                 32
Parzelle           28/4
Größe             784 m2
Verkaufspreis 42.000,-- €
Verkäufer       Ingrid und Adalbert Dornbusch Lahnstein
                      Telefon: 02621/61 54 7
                      E-Mail: a.dornbusch@lahnstein.de