Gemeinde Miehlen
DDDie Perle im Rhein-Lahn- Kreis




 



Sonderseite zu Corona


Ab sofort finden Sie aktuelle Informationen zum Coronavirus regelmäßig auf der Sonderseite  unserer Website.



Am Samstag, 15.Mai ab 10:00 Uhr findet der Aktionstag: "Saubere Gemeinde" statt.

Aufgrund der derzeitigen Rahmenbedingungen müssen wir den Aktionstag allerdings anders als früher organisieren und entsprechende Kleingruppen mit unterschiedlichen Sammelgebieten im Vorfeld zusammenstellen. Hierzu bitte wir Interessierte, die mithelfen wollen, unsere Gemeinde zu säubern, sich bis zum 09. Mai per E-Mail bei tilo.gross@miehlen.de unter Angabe der Anzahl und Namen der Personen aus Ihrem Haushalt anzumelden. Bitte geben Sie auch an, ob Sie einen PkW mit Anhänger oder Traktor einsetzen wollen und über hohe Gummistiefel oder Watthosen verfügen, da nach Möglichkeit auch der Müll aus dem Mühlbach gesammelt werden soll. Des Weiteren benötigen wir Ihre Telefonnummer für etwaige Rückfragen. Alle Daten werden vertraulich behandelt und nach der Aktion gelöscht.

Weitere Informationen zum konkreten Ablauf, Uhrzeit und Treffpunkte der Kleingruppen erhalten Sie kurz vor dem Termin per Mail!




Unser Miehlener Dorfladen


Kauft lokal! Vor allen in solch schwierigen Zeiten ist der Dorfladen für seine Mitbürgerinnen und Mitbürger da.



Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

15.04.2021

Miehlen im TV --> Fernsehbeitrag im SWR am 22.04.2021

PRESSETEXT SWR:

Die Hauptstraße in Miehlen im Taunus im SWR Fernsehen
Porträt am 22. April in der „Landesschau Rheinland-Pfalz“
In der Rubrik „Hierzuland“ sendet das SWR Fernsehen liebevolle und sehenswerte Ortsporträts. Ein Beitrag über die Hauptstraße in Miehlen im Taunus läuft am 22. April, ab 18:45 Uhr innerhalb der „Landesschau Rheinland-Pfalz“.

"Über sieben Brücken" - muss man nicht gehen, kann man aber, denn entlang der Hauptstraße von Miehlen im Taunus führen tatsächlich sieben Brücken über den Mühlbach. Straßenbrücken, Fußgängerbrücken - und alle haben sie eigene Namen. Manche sind nach den Familien benannt, die gleich nebenan gewohnt haben: "Schreibers Brick" etwa oder "Ludwigs Steg". Die "Rodesbrick" heißt so, weil sie gleich neben dem Rathaus liegt. Auch eine "Seufzerbrücke" gibt es. Die hatte anfangs Stufen, die steil hinauf und wieder hinab führten, was den älteren Miehlener*innen Anlass zum Seufzen gab. Irgendwann hat man die Stufen entfernt und den Steg eben gemacht, der Name aber ist geblieben.
Die Geschichte der Brücken und des Mühlbachs hat Manfred Sprenger aufgeschrieben. Er sammelt auch alte Fotos, die zum Teil aus einer Zeit stammen, als noch Postkutschen auf der Hauptstraße fuhren und am Mühlbach tatsächlich noch Mühlräder klapperten. Elf Stück waren es einmal, die Gebäude sind teilweise noch erhalten. Eines wird gerade renoviert, vor drei Jahren hat es die Familie Gross gekauft. Manuela Gross hat neben ihrem Studium als Skilehrerin in den Alpen gearbeitet und sich aus dieser Zeit ein Souvenir mitgebracht: Hinter der Mühle steht ihre persönliche Seilbahngondel, die ihre letzte Fahrt von Hintertux nach Miehlen auf einem LKW gemacht hat.

Kurzbeschreibung
Miehlen im Taunus ist ein Straßendorf, entlang der Hauptstraße zieht sich der Mühlbach, den man auf sieben Brücken überqueren kann. Entlang der Hauptstraße findet man die wichtigen Institutionen von Miehlen, das Rathaus, den Dorfladen, die Sparkasse. In dem Haus, wo heute die Bücherei untergebracht ist, wurde 1778 ein berühmt-berüchtigter Räuber geboren: Johannes Bückler, genannt der „Schinderhannes“.



Zurück zur Übersicht



 





 Ist Ihnen etwas in der Gemeinde aufgefallen? Geben Sie uns Bescheid!



Ihr Weg zum Mängelmelder der Ortsgemeinde Miehlen



E-Mail
Anruf
Karte